Finden Sie Ihre Traumreise in unserem Online Portal!
0 Merkliste

Dresden - Semperoper

„Madame Butterfly“ von Giacomo Puccini

Angebot merken

Zielgebiet

  • Deutschland

Reisearten

  • Busreise
  • Studienreise

Reiseleitung

  • Offermann, Waltraud

Dauer & Termine

  • 4 Tage

    • 14.05. - 17.05.2020

Frauenkirche, Semperoper, Museen, Schatz- und Kunstkammern und nicht zuletzt das Dresdener Residenzschloss: das historische Dresden ist wieder „auferstanden“, die Kriegsschäden beseitigt. Die landschaftlich reizvoll in die Elbauen eingebettete Metropole ist nun wieder zu dem geworden, was sie einst war: „Elbflorenz“: der Inbegriff sächsischer Kultur, die Perle des deutschen Barock. Die Besichtigung der Frauenkirche, errichtet nach den Originalplänen von George Bähr aus dem Jahre 1726 steht genauso auf unserem Programm, wie die gerade erst neu eröffneten Paraderäume August des Starken im Residenzschloss. Mit dem „Neuen Grünen Gewölbe“, der „Türkischen Cammer“ und der nach großartiger Restauration wieder eröffneten Gemäldegalerie „Alte Meister“ im Zwinger, erleben Sie die sagenhaften und fast schon legendären Attraktionen der sächsischen Hauptstadt hautnah. Trotzdem bleibt Zeit, die sächsische Lebensart, z.B. in einem der Grand Cafés, zu genießen. Als ein weiteres Highlight der Reise empfängt Sie die weltberühmte Semperoper mit Puccinis „Madame Butterfly“.

1. Tag | Donnerstag, 14. Mai 2020

Fahrt durch das Thüringer Land nach Dresden. Wir erreichen die sächsische Landeshauptstadt am Nachmittag. Bei einem ersten, geführten Spaziergang genießen Sie den Canaletto-Blick auf die berühmte Silhouette der Stadt. Spazieren Sie mit uns durch die historischen Gassen und erleben Sie Hofkirche, Semperoper und Zwinger im abendlichen Lichterglanz: Dresden von seiner schönsten Seite!

2. Tag | Freitag, 15. März 2020

Mehrstündige Stadtrundfahrt durch das alte und neue Dresden. Wir erleben ein „Blaues Wunder“, elegante Jugendstil-Villen und historische Schlösser am Elbufer. Die Frauenkirche und die Residenz der Wettiner, der Fürstenzug und der Zwinger sind weitere Highlights. Nachmittags Führung in der großartig restaurierten Galerie „Alte Meister“ mit so berühmten Bildern wie Raffaels Sixtinischer Madonna und Meisterwerken von Rubens, Tizian und Rembrandt. Zeit zur freien Verfügung in Dresden.

3. Tag | Samstag, 16. Mai 2020

Heute stehen Dresdens Schatzkammern auf dem Programm. Führung im Resi-denzschloss: Als eine der reichsten Kunstsammlungen und ältesten Museen Europas genießt das „Grüne Gewölbe“ Weltruf. Wertvolle Goldschmiede-, Elfenbein- und Perlmuttarbeiten zeugen von der Sammelleidenschaft der Wettiner. Ebenfalls im Schloss zu sehen: Die neu eröffneten Paraderäume August des Starken, die Türckische Cammer von 1591 und die legendäre Rüstkammer mit mehr als 5000 Waffen und barockem Zubehör. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung. Am Abend erwartet Sie in der Semperoper Puccinis „Madame Butterfly“.

4. Tag | Sonntag, 17. Mai 2020

Fahrt in die 500 Jahre alte Moritzer Teichlandschaft. Führung Schloss Moritzburg. Das barocke Jagdschloss August des Starken birgt wertvolle Schätze, so gilt z.B. der Bestand an goldgeprägten Ledertapeten als der weltweit Größte. Historische Gemälde, das berühmte Federzimmer und Europas bedeutendste Jagdtrophäensammlung runden die Besichtigung ab. Mittags Rückfahrt nach Mönchengladbach.

„Madame Butterfly“ von Giacomo Puccini

Madame Butterfly ist eine Oper von Giacomo Puccini nach der gleichnamigen Tragödie von David Belasco, die wiederum auf einer Erzählung von John Luther Long basiert, sowie dem Roman Madame Chrysanthème (1887) von Pierre Loti.

Der amerikanische Kreuzer »Abraham Lincoln« liegt zu einem längeren Aufenthalt im Hafen von Nagasaki. Leutnant Pinkerton, ein Offizier dieses Schiffes, lernt in Goros Teehaus die reizende Cio-Cio-San, genannt Butterfly, kennen. Er verliebt sich in sie und heiratet das von der Verwandtschaft streng behütete Mädchen nach landesüblichen Riten. Diese Ehe kann - japanischem Recht ent-sprechend - der Mann von sich aus jederzeit lösen...

Karte für die Aufführung,Kategorie 3 im Preis enthalten!

Sonderkosten:

Zuschlag Opernkarte Kat. 1 € 20,-

Zuschlag Opernkarte Kat. 2 € 10,-

| Für Spielplanänderungen, Umbesetzungen und Ausfall beim Leistungsträger Sächsische Staatsoper Dresden können wir keine Haftung übernehmen. Wir verweisen auf die Geschäftsbedingungen der Sächsischen Staatsoper Dresden.

Leistungen

  • Fahrt in modernem 4-Sterne-Fernreisebus
  • 3 Hotelübernachtungen mit Früh-stücksbuffet im First-Class-Hotel The Westin Bellevue, Dresden
  • Karte für die Aufführung
  • „Madame Butterfly“ in der Semperoper, Kategorie 3
  • Lüngen-Reiseleitung
  • Rundfahrten gemäß Programm
  • Örtliche Führungen
  • Beherbergungssteuer
  • Gepäckbeförderung, Steuern, Gebühren
  • Drittschadenversicherung während der Busfahrt
  • Insolvenzversicherung

First Class The Westin Bellevue

Das Westin Bellevue Dresden liegt inmitten malerischer Gärten in Dresdens Zentrum. Unser First Class Hotel in Dresden bietet eine imposante Aussicht auf die Silhouette der Altstadt, bekannt als der berühmte „Canaletto-Blick“, den der venezianische Maler Bernado Belotto im 18. Jahrhundert auf seinen Bildern verewigte. Die zeitlos eleganten Zimmer des Westin Bellevues Dresden sind alle mit Klimaanlage, W-LAN, Telefon, Minibar und Flatscreen-TV ausgestattet. Gäste des Hauses können außerdem den Wellness- und Fitnessbereich kostenfrei nutzen.

Das Hotel bietet einen exzellenten Rahmen für unsere Musikreise.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Dresden - Semperoper
First-Class-Hotel The Westin Bellevue, Dresden

4 Tage
1 möglicher Termin
ab 595,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
14.05. - 17.05.2020
4 Tage
Doppelzimmer, Übernachtung Frühstück
Belegung: 2 Personen
595,00 €
14.05. - 17.05.2020
4 Tage
Einzelzimmer, Übernachtung Frühstück
Belegung: 1 Person
688,00 €
Gültiger Personalausweis/Reisepass erforderlich!
Anfallende Eintrittsgelder/Kurtaxe/Bettensteuer o. Ä. sind vor Ort zahlbar!
Für diese Reise gilt Stornostaffel D.
Unsere Empfehlungen