Finden Sie Ihre Traumreise in unserem Online Portal!
0 Merkliste

Magdeburg - 900 Jahre Prämonstratenser

„Auf den Spuren der Prämonstratenser – Klösterliche und Kulturhistorische Schätze in Mitteldeutschland“

Angebot merken

Zielgebiet

  • Deutschland

Reisearten

  • Studienreise
  • Busreise

Reiseleitung

  • Schulz, Lothar Dipl. Hist.

Dauer & Termine

  • 5 Tage

    • 23.03. - 27.03.2022

Die Prämonstratenser setzen sich europaweit für die Verkündigung des Evangeliums, für Nächstenliebe und Seelsorge ein. Sie hatten großen Anteil an der Gestaltung und dem Aufleben einer Kulturlandschaft, die auch das heutige Mitteldeutschland noch prägt. An vielen Orten wird dieses Wirken der Prämonstratenser durch erhaltene Bau- und Kunstwerke erlebbar. Lernen Sie bedeutende Orte und Stätten, die mit der Geschichte der Prämonstratenser verbunden sind, auf dieser Themenreise kennen.

1. Tag | Mittwoch, 23. März 2022

Anreise nach Magdeburg. Nachmittags: Stadtführung in Magdeburg – Touristische Sehenswürdigkeiten im Zentrum unter Einbeziehung der Sakralbauten und der Grünen Zitadelle, bekannter als das „Hundertwasserhaus“ (Eröffnung 2005), Bummel über den Marktplatz mit Rathaus, Johanniskirche, Reiterdenkmal Otto I. und dem Denkmal Otto von Guerickes. Check-in ins 4* Maritim Hotel für 4 Nächte / HP.

2. Tag | Donnerstag, 24. März 2022

Brandenburg/Havel und Kloster Jerichow

Fahrt nach Brandenburg/Havel. Das früheste Dokument, das im Zusammenhang mit den Prämonstratensern in Brandenburg an der Havel genannt wird, ist die Urkunde Bischofs Wilmars über die Gründung des Domkapitels Brandenburg aus dem Jahr 1161. 1165 verlegte der Bischof das Kapitel auf die Dominsel also an die angestammte Stelle, an der König Otto I. das Bistum Brandenburg gegründet hatte und legte dort den Grundstein für den heutigen Dom. Stadtbesichtigung in Brandenburg u. Sonderführung in Dom und Dommuseum. Bis 1506 stellte der Prämonstratenser-Orden das Domkapitel. Dessen Nachlass verwahrt das Dommuseum Brandenburg bis heute. Nach einer Mittagspause und Weiterfahrt zum Kloster Jerichow. Führung Kloster Jerichow mit der neuen Dauerausstellung zu den Prämonstratensern, dem Klostergarten und der Brennerei. Die Stiftskirche St. Marien und St. Nicolai in Jerichow sind mit die ältesten Backsteinbauten Norddeutschlands und gehören zu der in großen Partien erhaltenen romanischen Klosteranlage. Auf das Jahr 1144 datiert die Stiftungsurkunde der Prämonstratenser-Niederlassung in Jerichow. Die neue Dauerausstellung im Dormitorium zeigt neben der Bau- und Kunstgeschichte auch die Wirtschaft und den Alltag im Jerichower Stift, der durch archäologische Funde belegt wird, Hauptaugenmerk der neuen Ausstellung ist die Schreibstube des Klosters mit dem „Lebenden Buch“. Der mittelalterlich nachempfundene Klostergarten lädt zum Verweilen ein. Rückfahrt ins Hotel nach Magdeburg

3. Tag Freitag, 25. März 2022

Kloster Unser Lieben Frauen, Dom und Kulturhistorisches Museum

Rundgang „IN DEN FUSSSTAPFEN DER PRÄMONSTRATENSER IN MAGDEBURG“. Bei diesem thematischen Rundgang zum 900-jährigen Jubiläum der Prämonstratenser erfahren Sie Spannendes über den größten Orden römisch-katholischer Chorherren und besichtigen das Kloster Unser Lieben Frauen eines der Mutterklöster des Ordens mit der Krypta des Norbert von Xanten. Besuch im Magdeburger Dom und dem Kulturhistorischen Museum. Am Nachmittag: Freizeit zum Bummeln oder Schifffahrt auf der Elbe.

4. Tag | Samstag, 26. März 2022

Klosterrode und Quedlinburg – Prämonstratenser im Harz

Fahrt nach Klosterrode. Um 1150 stifteten „die Edlen Herren“ von Querfurt eine neue Gemeinschaft der Prämonstratenser. Erst um 1500 wird dieses Stift „Klosterrode“ genannt. Im Mittelalter hieß es zumeist schlicht Rode oder Hildburgerode. Klosterrode besaß zahlreiche Güter, betrieb Ackerbau und züchtete Kühe sowie Pferde. Die Prämonstratenser besaßen außerdem Mühlen, Wiesen und Weiden. Führung über das ehemalige Klostergelände und im Schloss. Weiterfahrt nach Quedlinburg, der bekannten Fachwerkstadt im Harz Rundgang durch die reizvolle Altstadt mit ihren Fachwerkhäu-sern aus sieben Jahrhunderten; darunter befindet sich auch das älteste Fachwerkhaus Deutschlands. Besuch und Führung in der Wiperti Kirche und dem neben der Kirche befindlichen Romanischen Klostergebäude (Klausur) aus der Zeit der Prämonstratenser. Rückfahrt nach Magdeburg.

5. Tag | Sonntag, 27. März 2022

Rückfahrt der Gruppe mit Besuch in Leitzkau

In Leitzkau befand sich ein Hof des brandenburgischen Bischofs Wigo, auf den er sich nach dem Slawenaufstand von 983 zurückzog. Sein späterer Nachfolger Wigger, der ein enger Vertrauter Norberts von Xanten war, etablierte um 1138/39 eine Gemeinschaft von Prämonstratensern in Leitzkau. Sie stammten aus dem Kloster Unser lieben Frauen in Magdeburg und bildeten in Leitzkau für einige Jahre ein provisorisches Domkapitel der Diözese Brandenburg. Besuch der Stiftskirche „Sancta Maria in Monte“. Zwischen 1142 und 1145 zog der Konvent auf eine waldige Höhe nördlich von Leitzkau, wo 1155 die dreischiffige Basilika „Sancta Maria in Monte“ geweiht wurde. Trotz zahlreicher baulicher Veränderungen späterer Jahrhunderte vermittelt dieses imposante Gotteshaus noch heute deutliche Spuren seines romanischen Ursprungs. Rückfahrt nach Mönchengladbach.

Leistungen

  • Fahrt in modernem 4-Sterne-Fernreisebus
  • 4 Hotelübernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4* Hotel Maritim in Zimmern der Comfort Kategorie
  • 2 x Abendessen im Hotel als 3-Gang-Menü oder Buffet
  • 2 x Abendessen in Stadtrestaurants
  • City Tax in Magdeburg
  • Lüngen-Reiseleitung
  • Örtliche Führungen
  • Gepäckbeförderung, Steuern, Grenz- und Straßengebühren
  • Drittschadenversicherung während der Busfahrt
  • Insolvenzversicherung

Maritim Hotel, Magdeburg

Im Zentrum von Magdeburg heißen wir Sie herzlich willkommen im Maritim Hotel Magdeburg. In der modernen Glasgalerie angekommen, überblicken Sie die gesamte Hotellobby und werden im freundlichen Ambiente empfangen. Das Hotel befindet sich in bester Lage. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Stadt liegen gleich um die Ecke. So sind es bis zur Grünen Zitadelle von Magdeburg nur 200 Meter, zum Kloster "Unser Lieben Frauen" 400 Meter und der Gotische Dom ist nach 1 km erreicht. Genießen Sie die historische Altstadt im Rahmen Ihres Aufenthalts in vollen Zügen. Wie Sie es von Maritim Hotels gewohnt sind, finden Sie auch das maritime Erlebnis nicht weit entfernt. Auf der nah gelegenen Elbe unternehmen Sie eine Rundfahrt zu Wasser oder radeln auf dem Elberadweg direkt am Fluss entlang.

Die 514 komfortablen Zimmer des Hauses bieten viel Platz zum Wohlfühlen. Zur Ausstattung gehört ein Arbeitsbereich, ein Flachbildfernseher, kostenfreies WLAN und vieles mehr. Pool, Fitnessraum und ein Fahrradverleih exklusiv für Sie als unser Gast sorgen für Ihre aktive Erholung. In der angeschlossenen Sauna des Hotels kommen Sie zusätzlich zur Ruhe. Massagen und Kosmetikanwendungen sind auf Anfrage buchbar.

Das reichhaltige Maritim Frühstück nehmen Sie in unserem Restaurant Sinfonie ein. Ebenso servieren wir Ihnen hier täglich regionale und internationale kulinarische Genüsse mit abwechslungsreicher Auswahl. In der Bar des Hotels lassen Sie den Abend bei leckeren Cocktails und kleinen Snacks ausklingen.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Magdeburg
4* Maritim Hotel, Magdeburg

5 Tage
1 möglicher Termin
ab 775,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
23.03. - 27.03.2022
5 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Personen
775,00 €
23.03. - 27.03.2022
5 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Person
879,00 €
Gültiger Personalausweis/Reisepass erforderlich!
Anfallende Eintrittsgelder ca. € 50,-/Kurtaxe/Bettensteuer o. Ä. sind vor Ort zahlbar!
Für diese Reise gilt Stornostaffel A.
Unsere Empfehlungen