Finden Sie Ihre Traumreise in unserem Online Portal!
0 Merkliste

Wandererlebnis Rheinsteig

Mit herrlichen Ausblicken über den Strom

Angebot merken

Zielgebiet

  • Deutschland

Reisearten

  • Komfort- und Wanderreise
  • Busreise

Reiseleitung

  • Offermann, Waltraud

Dauer & Termine

  • 4 Tage

    • 28.10. - 31.10.2021

Der Rheinsteig gilt, besonders in seinem südlichen Gebiet, als einer der schönsten Fernwanderwege überhaupt. Gerade im Herbst liegen den Wanderern phantastische Panoramen zu Füßen. Rot gefärbtes Weinlaub vor glitzernder Rheinkulisse, Deutschlands romantischstes Flusstal, ein UNESCO-Weltkulturerbe, grüßt vom Tal herauf. Historische Burgen und Weingüter, dazu schmucke Örtchen und leuchtende Rebhänge säumen den gepflegten Wanderweg. Große Geschichte begegnet dem fleißigen Rheinsteiger auf seinen Pfaden. Es geht bergauf und abwärts, streckenweise mutet der Weg durchaus alpin an, Felspassagen müssen bewältigt werden, wechseln jedoch mit breiten Wegen durch die Weinberge ab. Wandern mit Weitblick kann nicht schöner sein!

1. Tag | Donnerstag, 28. Oktober 2021

Abfahrt 08:00 Uhr MG, Überlandbusbhf. - 08:15 Uhr HBF Rheydt

Anfahrt ins Rheintal zur Loreley. Von der Loreley nach Dörscheid: ca. 3 ½ Std. Gehzeit

Wir starten spektakulär auf dem 132m hohen Loreleyfelsen. Welch ein Blick! Wir wandern vom Aussichtsfelsen direkt in die Weinberge mit spektakulären Rhein-blicken. Ins Urbachtal klettert der Steig bergan durch verwilderte Weinhänge über Felsen und Bäche zu einer kleinen Hütte. Beim Blickkontakt mit dem Strom schmeckt auf 309m Höhe das mitge-brachte Picknick besonders lecker. An der Hangkante durch Niederwald und Büsche erklettern wir die Felsen am Roßstein, eine weitere kleine Hütte lädt zur Rast. Ein letztes Tal der Kategorie „leicht“ wird durchwandert und schon sind wir in Dörscheid angekommen. Der Bus bringt uns ins Hotel nach Assmannshausen.

2. Tag | Freitag, 29. Oktober 2021

Von Lorch nach Assmannshausen: 15km, 4 ½ Std. Gehzeit

Über ein herrliches Fleckchen Erde führt uns der Steig heute. Die Burgen Hoheneck, Sooneck, Reichenstein und Rheinstein auf der linken Rheinseite grüßen herüber. Ein leichtes Auf und Ab führt uns in verwilderte Weinhänge, über Schieferfelsige Pfade und über Wirtschaftswege zum Freistaat Flaschenhals. Was es damit auf sich hat, lernen wir vor Ort... Durch Nadel- und Laubwälder, durchwandern wir Rheinschleife um Rheinschleife. Vom Teufelskadrich genießen wir den Rheinrundblick und über eine Felspassage gelangen wir wieder in die Weinberge. Auf Winzerwegen wandern wir durch die Assmannshäuser Lage Höllenberg. Aber so schlimm ist es nicht. Denn schon bald kommen wir wieder im Hotel an.

3. Tag | Samstag, 30. Oktober 2021

Von Assmannshausen bis Kloster Marienthal: 13km, 4 Std. Gehzeit

Mit dem Sessellift starten wir luftig in das Naturschutzgebiet Niederwald, 230 hm werden uns geschenkt. Wir wandern zum Jagdschloss Niederwald, mit Blick auf den Binger Mäuseturm geht es zum Niederwalddenkmal, der Germania mit Kaiserkrone und Schwert. Weiter geht es zum Kloster der Benediktinerinnen St. Hildegard. Ins Blaubachtal schlängelt sich der Weg und an einer ehemaligen Nonnenmühle vorbei gelangen wir zu einem netten Rastplatz. Da schmeckt die Marschverpflegung aus dem Rucksack. An der Statue des Heiligen Franziskus vorbei führt ein steiler Pfad zum Wallfahrtskloster Marienthal, unserem Tagesziel.

4. Tag | Sonntag, 31. Oktober 2021

Von Schloss Johannisberg zum Kloster Eberbach: 11km, 3 ½ Std. Gehzeit.

Wenn es einen Berg gibt, den man mit Wein in Verbindung bringt, dann ist es der Johannisberg. Wir wandern zum Schloss Vollrads. Vollrads ist mit seiner mehr als 800-jährigen Tradition eines der renommiertesten Weingüter der Welt. In den Weinbergen leiten Riesling-Pfad und Rheinsteig, die hier über weite Strecken gleich laufen, am ehemaligen Kloster Gottesthal vorbei. Dort besteigen wir den Susberg. Bald beginnt der lange Abstieg zum Steinberg, dem Vorzeige-Weinberg der Eberbacher Mönche. Der Blick vom „Schwarzen Häuschen“ inmitten des Weinbergs zählt zu den schönsten im Rheingau. Nun ist es nicht mehr weit bis zum ehemaligen Zisterzienserkloster, der besterhaltenen mittelalterlichen Klosteranlage Deutschlands. Rückfahrt nach Mönchengladbach.

Leistungen

  • Fahrt in modernem 4-Sterne-Fernreisebus
  • 3 Hotelübernachtungen mit Frühstücksbuffet im 3* Hotel Zwei Mohren, Assmannshausen am Rhein
  • 1 Begrüßungsgetränk
  • 2 x Rheingauer 3-Gang Menü
  • 1 x wildes 4-Gang Menü gekocht mit Wildkräutern und Wild aus dem Niederwald
  • 2 x Brotpaket zum Selberschmieren vom Frühstücksbuffet für die Mittagsrast
  • 1 x Kräutersalz zum Selbermachen
  • Lüngen-Reiseleitung
  • Gepäckbeförderung, Steuern, Gebühren
  • Drittschadenversicherung während der Busfahrt
  • Insolvenzversicherung

3* Hotel Zwei Mohren, Assmannshausen

Dieses gemütliche Hotel in einem imposanten Gebäude aus dem 19. Jahrhundert mit Blick auf den Rhein ist 6 Gehminuten vom Bahnhof Assmannshausen und 5 km vom Niederwalddenkmal auf dem Rüdesheimer Berg entfernt.

Die gemütlich eingerichteten Zimmer für 1–4 Personen verfügen über einen Fernseher und eine Sitzecke. Die Zimmer mit gehobener Ausstattung bieten Blick auf den Rhein.

Das Frühstücksbuffet mit hausgemachter Marmelade ist im Preis inbegriffen. Das Hotel verfügt über ein elegantes Restaurant, in dem klassische deutsche Küche und internationale Speisen serviert werden. Die angeschlossene Speiseterrasse bietet Blick auf den Rhein.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Rheinsteig
3* Hotel Zwei Mohren, Assmannshausen

4 Tage
1 möglicher Termin
ab 436,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
28.10. - 31.10.2021
4 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Personen
436,00 €
28.10. - 31.10.2021
4 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Person
480,00 €
Gültiger Personalausweis/Reisepass erforderlich!
Anfallende Eintrittsgelder/Kurtaxe/Bettensteuer o. Ä. sind vor Ort zahlbar!
Für diese Reise gilt Stornostaffel A.
Unsere Empfehlungen