Finden Sie Ihre Traumreise in unserem Online Portal!
0 Merkliste

Südpolen - Schlesien

Görlitz - Breslau - Krakau

Fahrt im Jahr des 100. Geburtstages von Papst Johannes Paul II.

08.05.1920 – 02.04.2005

Angebot merken

Zielgebiet

  • Polen

Reisearten

  • Studienreise
  • Busreise

Reiseleitung

  • Schulz, Lothar Dipl. Hist.

Dauer & Termine

  • 8 Tage

    • 01.08. - 08.08.2020

Schlesien hat nicht ausschließlich eine deutsche Vergangenheit, sondern kann auf tausend Jahre deutsch-polnischer Gemeinsamkeiten und Gegensätze zurückblicken. Seit dem 14. Jh. gehörte Schlesien zu Böhmen, nach 1526 zum Habsburgerreich und ab 1727 zu Preußen. Krakau wird wegen seiner vielen Kirchen, Museen und Denkmäler oft auch das „Slawische Rom“, genannt. Jahrhundertelang war der Ort Königs- und Krönungsstadt der polnischen Herrscher. Papst Johannes Paul II. hieß mit bürgerlichem Namen Karoly Josef Wojtila und kam aus der Umgebung von Krakau. 1946 wurde er Priester, ab 1953 lehrte er als Professor für Moraltheorie in Krakau und 1958 wurde er Bischof. Lernen Sie die Geschichte und Vergangenheit der Gebiete dieser Reise auch in Verbindung mit dem Leben und Wirken des 1. Polnischen Papstes auf dieser Reise kennen.

1. Tag | Samstag, 01. August 2020

Abf. 6:00 Uhr HBF Rheydt – 6:15 MG Überlandbusbhf. Fahrt nach Görlitz.

2. Tag | Sonntag, 02. August 2020

Stadtbesichtigung in Görlitz u.a. Rundgang durch den historischen Ortskern mit Rathaus, Untermarkt, den prunkvollen Bürgerhäusern am Obermarkt sowie der gotischen Kirche St. Peter und Paul. Spaziergang über die Neiße in den Polnischen Teil der Stadt, wo in den letzten Jahren ein großer Teil der „Neiße-Promenade“ wiederhergestellt wurde. Weiterfahrt nach Breslau (2 Nächte).

3. Tag | Montag, 03. August 2020

Rundgang durch die historische Innenstadt von Breslau, auch „Venedig Polens“ genannt, mit Marktplatz, Rathaus und Elisabethkirche. Besuch der Breslauer Universität mit Aula Leopoldina und Marianum, Führung auf der Dominsel mit Besuch der Kathedrale St. Johannes. Etwas Freizeit am Nachmittag.

4. Tag | Dienstag, 04. August 2020

Weiterfahrt nach Krakau mit Halt in Tschenstochau. Besichtigung der Klosteranlage auf dem „Hellen Berg“ (polnisch Jasna Góra) mit der berühmten Schwarzen Madonna. Nach Ankunft in Krakau unternehmen wir einen ersten Stadtspaziergang (3 Nächte).

5. Tag | Mittwoch, 05. August 2020

Die Krakauer Altstadt wurde im Jahre 1978 in die UNESCO-Liste des Weltkul-turerbes aufgenommen. Besonders sehenswert sind hier die Tuchhallen, der Marktplatz und die Marienkirche. In der Marienkirche befindet sich ein handgeschnitzter, hölzerner Marienaltar, angefertigt vom Nürnberger Künstler Veit Stoss. Besuch und Führung im Wawelschloss, von wo aus die polnischen Könige fast 500 Jahre lang regierten. Nach etwas Freizeit Führung durch das Jüdische Viertel Kazimierz, das einstige Zentrum der Jüdischen Kultur in Krakau und Originalschauplatz von Steven Spielbergs Film „Schindlers Liste“. Abendessen im Jüdischen Viertel mit Klezmer-Musik.

6. Tag | Donnerstag, 06. August 2020

Das aus dem 13. Jh. stammende Salz-bergwerk ist eines der ältesten Bergwerke der Welt und auch heute noch in Betrieb. Die unterirdische Trasse führt durch ein Labyrinth von Galerien und Stollen mit unzähligen in Salz gemeißelten Skulpturen. Sehr sehenswert ist die Kapelle der Heiligen Kinga in einer Tiefe von 101 Metern, die bis heute für Gottesdienste genutzt wird. Tief im Schacht befinden sich u.a. auch ein Restaurant, ein Fußballplatz sowie ein Sanatorium. Mittagessen im Salzbergwerk. Individuelles Abendessen in Krakau.

7. Tag | Freitag, 07. August 2020

Fahrt nach Schweidnitz zum Besuch der Friedenskirche. Zu den Beschlüssen des Westfälischen Friedens im Jahr 1648 gehörte die Erlaubnis für die schlesischen Protestanten, drei Friedenskirchen zu bauen: in Glogau, Jauer und Schweidnitz. Allerdings musste eine Reihe von Bedingungen erfüllt werden. So waren z.B. Steine und Ziegel als Baumaterial verboten, nur Holz, Lehm und Stroh durften verwendet werden. Weiterfahrt nach Waldenburg zum Schloss Fürstenstein, Besuch des Schlosses (von außen) und Spaziergang im Schlosspark. Weiterfahrt und Übernachtung im Schloss Kliczkow in Osiecznica.

8. Tag | Samstag, 08. August 2020

Heimfahrt nach Mönchengladbach.

Leistungen

  • Fahrt in modernem 4-Sterne-Fernreisebus
  • 7 Hotelübernachtungen mit Frühstück in Hotels der gehobenen Mittelklasse
  • 7 x Abend-oder Mittagessen gem. Programm
  • Lüngen-Reiseleitung
  • Örtliche Führungen
  • Alle Eintrittsgelder gem. Programm
  • Rundfahrten gemäß Programm
  • Gepäckbeförderung, Steuern, Grenz- und Straßengebühren
  • Drittschadenversicherung während der Busfahrt
  • Insolvenzversicherung

Termine | Preise | Onlinebuchung

Südpolen - Schlesien
7 Hotelübernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse

8 Tage
1 möglicher Termin
ab 1.199,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
01.08. - 08.08.2020
8 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.199,00 €
01.08. - 08.08.2020
8 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Person
1.405,00 €
Gültiger Personalausweis/Reisepass erforderlich!
Anfallende Eintrittsgelder/Kurtaxe/Bettensteuer o. Ä. sind vor Ort zahlbar!
Für diese Reise gilt Stornostaffel A.
Unsere Empfehlungen